Das Spielmobil

Das Kinderhaus hat seit 2004 eine Erweiterung seiner Arbeit um ein mobiles Spielangebot vorgenommen. Es wurde ein gebrauchter Lkw mit Kofferaufbau aus Spendengeldern angeschafft, der schon zuvor von der Stadt Hattersheim als sogenanntes "Spielmobil" genutzt wurde.

Zur Förderung der motorischen und sensorischen Fähigkeiten und der sozialen Kompetenz der Kinder ist das Spielmobil mit Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen und Großspielen wie einem Riesenluftkissen, einer Rollenrutsche und diversen Sportgeräten, Gesellschaftsspielen und Bastelmaterialien etc. ausgestattet worden. Das Angebot des Spielmobils soll in regelmäßigen Abständen von Schulen, Kindertagesstätten und Vereinen des Stadtteils in Form von Spielaktionstagen genutzt werden. Darüber hinaus ist es möglich, Schulhöfe, Spielplätze und andere öffentliche Plätze zu beleben und ein dezentrales Angebot im doch sehr zergliedert besiedelten Stadtteil Nied zu machen.

Positive Erfahrungen mit externen Spielaktionen konnten wir durch unseren alljährlich veranstalteten Spielaktionstag am Wäldchestag sammeln, an denen Kinder des Stadtteils teilnehmen. Auch bei unseren Spielaktionen auf zahlreichen Stadtteilfesten war festzustellen, dass großer Bedarf an Spielangeboten besteht.