Kooperationen

Zwischen dem Kinderhaus, der Hortgruppe 63, der Jugendberatung und dem Jugendhaus besteht eine direkte Vernetzung, die auch bereichsübergreifende gemeinsame Veranstaltungen beinhaltet.

Durch die langjährige Arbeit im Stadtteil existiert darüber hinaus bereits ein gut ausgebautes Netzwerk zu wichtigen Kooperations- und Ansprechpartnern im Sozialraum. Die Kontakte bzw. Kooperationen mit den Schulen des Stadtteils, anderen Vereinen und sozialen Einrichtungen, Kirchengemeinden, Ämtern / Behörden und Interessengemeinschaften von BewohnerInnen sind etabliert und werden am Bedarf bzw. am Fall orientiert gegenseitig genutzt.

Darüber hinaus bestehen weitere Kontakte bzw. Kooperationen zwischen der Jugendberatung und Schulen, dem allgemeinen Sozialdienst, dem Rhein-Main Jobcenter, der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung, der Schuldnerberatung, der Polizei, der Justiz, RechtsanwältInnen, der Gerichtshilfe, BewährungshelferInnen, ÄrztInnen, TherapeutInnen, Psychiatern, der Drogenberatung, usw..